Dummy

Jahresabschluss mit 6 Punkten

Am 23.11.2019 fanden unsere letzten 2 Spiele im Jahre 2019 statt. Als Gäste waren die Mädels des TSV 76 Leipzig III und die Damen des FSV 02 Thallwitz angereist.

Los ging es Punkt 14.00 Uhr gegen die Mädels des TSV Leipzig. Wie in dieser Saison schon das ein oder andere Mal gesehen, legten die Mädels los wie die Feuerwehr. Mit druckvollen Aufschlägen setzten die Mädels den gegnerischen Annahmeriegel unter Druck, wobei Celin mit einer 10 er Aufschlagsserie den Mädels den Zahn zog. Mit 25:13 war damit nach 24 Minuten der 1. Satz eingefahren.

weiterlesen…

Rabenschwarzer Samstag für die LeiLo’s

09.11.2019. Vor 30 Jahren ein denkwürdiger Tag in Berlin. Am Ende sollte er genauso denkwürdig für uns werden. Leider nicht im positivem Sinne.

Der heutige Tag führte uns nach Leipzig zum SV Reudnitz III. Hochmotiviert wollten wir den Reudnitzerinnen die 3 Punkte entführen.

Aber die Vorzeichen standen nicht gut für uns. Bereits beim Einspielen / Einschlagen verletzte sich unsere Lena und konnte somit im Spielverlauf nicht mehr eingreifen.

weiter lesen

Arbeitseinsatz an der Beachanlage

Am  Reformationstag verzichteten ca. 22 fleißige Helfer auf das verdiente Ausschlafen und trafen sich zum Arbeitseinsatz an der Lobstädter Beachanlage. In den beiden vorangegangenen Wochen erhielt die Beachanlage, durch die Lobstädter Firma Doms & Seiffert,  eine den Standardrichtlinien angepasste Spielfeldumrandung und war somit bereit, nun noch ca. 180 t Beachsand aufzunehmen. Mithilfe von Fördergeldern aus dem Projekt „Reginalbudget Südraum Leipzig 2019“ und der Unterstützung der Gemeindeverwaltung Neukieritzsch konnte das Projekt „Nutzungserweiterung Beachanlage“ so umgesetzt werden. 

Die Mitstreiter fanden vor Ort den ein paar Tage zuvor angelieferten Beachsand in mehreren Hügeln angehäuft, der nun mit Schaufeln und Harken gleichmäßig verteilt werden sollte. Es gab die einhellige Meinung: „Das ist zu viel Sand“ und es wurde überlegt, in welchem Sandkasten der überschüssige Sand wohl Verwendung finden könnte. Aber mit jeder weiteren Stunde reduzierten sich die Hügel und alle wurden eines Besseren belehrt – die Menge war passend. Mit enormen Fleiß, der einen oder anderen Schweißperle auf der Stirn und Blasen an den Händen, aber auch mit viel Spaß, wurde alles innerhalb von drei Stunden verteilt. 

Ein großes Dankeschön an alle Helfer, an die Gemeindeverwaltung Neukieritzsch und an die LAG Südraum Leipzig und an die Firma Doms & Seiffert GbR für die  Ermöglichung und Unterstützung des Projektes Beachanlage.

KT

 

 

 

 

Bezirksmeisterschaft U14 weiblich 2. Vorrunde in Delitzsch

Am 3.11.2019 starteten unsere Kinder um 7.30 Uhr an der Halle in Lobstädt und machten sich auf den Weg
nach Delitzsch, wo die 2. Vorrunde der U14 stattfinden sollte. Noch nicht ganz munter stiegen die Kinder
ins Auto und wir machten uns auf den Weg.

hier weiterlesen

Nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen

Am 02.11.2019 ging es für unsere Mädels ins kleine beschauliche Thallwitz.

Da man aus vorrangegangen Testspiel die Gegebenheiten kannte, wusste man worauf wir achten mussten und los ging die heiße Fahrt.

Jugend Herbstvolleyballcamp

Vom 14.10. – 15.10.2019 trafen sich 9 Kinder und 2 Trainer um den Kindern, das Pritschen und Baggern noch näher zu bringen.

Die Kinder Zoe, Vanessa, Emma, Mira, Jolina, Nele, Jonas, Lenny und Erik, sowie die Trainer Nicole Schatz und Florian Grosser kennen sich bereits aus dem Training. In diesen 2 Tagen wollten wir uns intensiver nochmal mit der Technik befassen.
Wir starteten den 1. Tag mit einem Völkerballspiel um die Stimmung aufzulockern, denn der Spaß sollte nicht zu
kurz kommen. Anschließend ging es ans Eingemachte.

Aufgabe erfüllt, spielerisch viel Luft nach oben

Heute stand unser 3. Spieltag in der Bezirksklasse an. Zu Gast waren wir bei den Mädels des SV Lok Engelsdorf III, welche als Sonderspielrecht bei uns in der Liga unterwegs sind.

Um uns auf den schweren November vorzubereiten, wollte das Trainerteam das Spiel nutzen um Mädels, die die ersten 3 Spiele wenig zum Einsatz kamen, Selbstvertrauen zu geben.

weiter lesen

Immer wieder Sonntags – Saisonstart unserer U14 Mädels

Am 6.10.2019 ging der Startschuss für unsere LeiLo Mädels U14 los. Es startete die
1. Vorrunde der Bezirksmeisterschaft Leipzig U14 in Neukieritzsch. Dabei standen sich
Mannschaften, wie TSV Leipzig 76, GSVE Delitzsch, L.E. Volleys e.V. I, L.E. Volleys e.V. II
und die Heim-Mannschaft LeiLo Volleys gegenüber.
Nach einem Trainer-Meeting und der Eröffnung, starteten wir auch schon mit dem 1. Spiel,
pünktlich um 9.30 Uhr, gegen den TSV Leipzig 76.

weiter lesen

 

LeiLo Volleys I 2 Punkte gewonnen oder 4 verloren?

Am Samstag, den 06.10.2019, fand unser 1. Heimspiel statt und zu Gast waren die Damen des GSVE Delitzsch und der VSG Leipzig Nord II.
Die nüchternen Zahlen des Spieltags sind 437 Punkte, 18 Auszeiten, 27 Spielerwechsel und eine reine Spielzeit von 239 Minuten und am Ende stehen 2 von 6 Punkten.
Nun der Reihe nach.
Los ging es Punkt 14 Uhr gegen die Mädels des VSG Leipzig Nord. Und keiner wusste was Ihn noch erwarten sollte. Mit viel Aufschlagsdruck wurde der VSG Annahmeriegel vor Probleme gesetzt und die sich daraus bietenden zügig genutzt. 1:0 LeiLo Volleys zu 16 und weiter geht’s, aber nicht für uns. Der Annahmeriegel wankte und die Mädels vom VSG waren teilweise auf 7 Punkte enteilt. Beim Stand von 21:21 war alles wieder offen, doch kleine einfache Fehler brachten den Satzausgleich. 3. Satz gleiches Bild wie zu Beginn des 2. Satzes, doch dieses Mal konnten wir uns nicht fangen und mussten den 1. Punkt des Tages abgeben. Und nun ging es richtig los, ein hartes Kopf an Kopf rennen, welches wir erst zum Satzende durch eine Aufschlagsserie von Celin für uns entscheiden konnten. 2:2 nach Sätzen und alles auf Anfang. Und wieder lagen wir schnell zurück, kamen zurück und wechselten beim Stand von 6:8 die Seiten und trotz des 10:10 konnten wir den Satz leider nicht für uns entscheiden. Und so stand das 2:3 gegen uns mit 103:104 Punkten.
Um 17 Uhr ging es gegen die Mädels des GSVE Delitzsch und gegen den kleinen Fluch. Jedes Punktspiel in den letzten 4 Bezirksspielzeiten ging mit 3:2 nach Delitzsch.
Und wieder ging es los im 1. Satz wie gewünscht, durch Aufschlagsdruck konnte der Gegner unter Druck gesetzt werden und die sich bietenen Dankebälle wurden sicher genutzt. Und damit stand es wieder 1:0 für uns. Ab jetzt war das Spiel nichts mehr für schwache Nerven. Kein Team konnte sich in den nächsten 2 Sätzen absetzen. Das Spiel wurde auf beiden Seiten dominiert von guter Arbeit im K1 und sowie starke Aussenangriffe, gepaart mit harten Diaschlägen und sehr gute Blockarbeit.
Leider hatte der GSVE zum Satzende immer das besser Händchen auf seiner Seite. Doch es sollte noch dramatischer werden. Im 4 Satz wieder das gleiche Bild, ein Kopf an Kopf rennen, und die Mädels mussten 4 Matchbälle abwehren bevor Sie selber den 2 Satzball zum 30:28 nutzen konnten.
Und wieder ging es in den 5 Satz und auch dieser verlangte allen beteiligten alles ab. Und leider schlug wieder der „kleine“ Fluch zu und der GSVE konnte sich das Spiel mit 16:14 schnappen und das bei einen Gesamtpunktestand von 115:115.

Fazit: Gefühlt haben wir 4 Punkte verloren aber 2 gewonnen. Geschenkt wird uns nichts in der Liga. Wichtig ist das wir uns schnell auf den jeweiligen Gegner einstellen und dann unser Spiel konsequent durch spielen. Mit einem starken Annahmeriegel hatten wir immer die Möglichkeit variabel zu spielen. Leider fehlte uns am Aufschlag ab und an die nötige Ruhe und in der Crounchtime manchmal der Mut. Nun heißt es eine Woche intensiv trainieren damit es nächste Wochen wieder heißt 3 Punkte für die LeiLo Volleys ;)

Es spielten: Nancy Müller (C), Celin Bräunlich, Julia Gorzize, Madlen Grabowsky, Vanessa Grosser, Lea-Sophie Jäger, Delia Knoblauch, Lena Radke, Josefine Steiner, Nadja Voigt, Sabrina Hassert (L)

LeiLo Volleys II Heimspiel mit wenig Licht aber viel Schatten

Wie die 1. Mannschaft hatte auch die 2. Mannschaft Heimspiel. Mit 4 neuen Leuten im Team ging es in den Spieltag mit dem Ziel das System zu festigen und den ein oder anderen Akzent zu setzen.
Dieses gelang nur Teilweise, da einfach zu viel Unruhe im Team war und auch bei der ein oder anderen auch persönliche Befindlichkeiten. Im ersten Spiel des Tages hatten wir die Damen vom DJK Colditz und immer wieder konnten wir Nadelstiche mit unseren Aussen setzen. Leider mussten wir den 4. der letzten Saison den Vorzug lassen.
Im 2. Spielen gegen die 2. Mannschaft des VSV Wurzen sollte nun endlich der Knoten platzen, doch leider wollte Kopf nicht so wie der Rest wollte. Viele einfache Fehler machten es den Gegner einfach und wir mussten auch dieses Spiel 3:0 abgeben.

Fazit: Die Mannschaft hat gute Ansätze und ist in der Breite gut Aufgestellt. Als perspektiv Team geht es nicht ums Gewinnen sonder lernen. Dieses funktioniert nur, wenn alle den Sinn darin verstehen. Die Pause werden wir Trainer nutzen um mit der ein oder anderen Jugendspielerin zu sprechen, um Sachen die aufgetreten sind aus dem Weg zu räumen.

Es spielten: Vanessa Grosser (C), Jördis Knöchel (C), Ariane Schmittlutz, Leonie Winkler, Stefanie Meinel, Isabell Bugga, Stella-Leonie Grosser, Vanessa Schatz, Ann-Cathrin Stegemann, Amelie Weise (L)

Zurück